Himmlisches Jerusalem

 

Im Auftrag von Abt Maximilian Heim schuf der Heiligenkreuzer Künstler-Mönch Pater Raphael Statt 2015 für den neuen Hörsaal Ottonianum der neu ausgebauten und erweiterten Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz eine Glaswand, für die er das Thema der Neuen Schöpfung wählte (vgl. Offenbarung 21f).

Das zwanzigteilige Kunstwerk aus Schmelzglas wurde in Zusammenarbeit mit der Glasmalerei Stift Schlierbach hergestellt.

Für die ungewöhnliche Raumsituation im Hörsaal bietet die neue Glaswand eine originelle gestalterische Lösung. Wie ein vom Himmel herabgesenkter Vorhang durchspannt sie den Raum mit gold-gelben Farbkaskaden und versetzt diesen in eine je nach Tages- und Jahreszeit sich wandelnde Lichtatmosphäre. Dadurch wird der Hörsaal in seiner vertikalen Ausrichtung stärker betont und geprägt.